©2019 by www.operisti.ch

gli operisti - Stephan Bischof
Am Wasser 125
8049 Zürich
Schweiz

WER WIR SIND

Leidenschaft für die schönsten Melodien aus Oper und Operette

davOYbR6.jpeg

SUSANNE MATHYS

Sopran

Susanne Mathys erhielt ihre Gesangausbildung bei Dorothea Galli in Zürich. Zusätzliche Weiterbildungen an der Opernwerkstatt am Konservatorium Zürich, Meisterkurse bei Inga Nielsen, Peter Galliard, Yamina Mamaar und Prof. Krisztina Laki.

2007/08 absolvierte sie eine Weiterbildung zur Theatersolistin. Seit 2009 wird sie gesanglich von Prof. Krisztina Laki, Korrepetitorin und Gesangcoach Denette Whitter und seit 2015 zusätzlich von Adrian Baianu betreut. 2016/17 Ausbildung zur Kulturmanagerin.


Diverse Engagements in Messen, Recitals und Liederabende, sowie Bühnenengagements bei der Pocket Opera Zürich, Musiktheater Wil, Bühne Burgäschi, Operette Arth, Serenade im Hernerpark sowie an der Schlossoper Henfenfeld bei Nürnberg.


Susanne Mathys singt in mehreren Ensembles, wie z.B. Ensemble I Melodisti, Noëmi Nadelmann Chor, Trio Cantique, sowie als Zuzügerin im Chor der Oper Zürich.

www.susannemathys.ch

STEPHAN MARC BISCHOF

Tenor

Stephan Bischof erhielt seine Gesangsausbildung bei Adrian Baianu (München) und lernte bei Angelo Lo Forese (Milano). Er tritt als Solist an an Hochzeiten, Beerdigungen, Firmenfeiern oder Jubiläen auf. Seit Kampf der Chöre im SRF singt er zudem beim Noëmi Nadelmann Chor mit. Dieses Ensemble interpretiert die schönsten Chor- und Ensemble Stücke aus Oper und Operette. Ebenso sang er als Sacerdotti in der Aida am Festival la Perla mit oder war im Barbiere di Sevilla auf Berndeutsch auf der Lueg /Emmental zu sehen. Stephan Bischof ist zudem Gründer und Organisator der Konzertreihe "Konzerte am Wasser". Weitere Informationen auf www.stephanbischof.ch

Stephan Bischof.jpg
raimund_wiederkehr-26f07b31.jpg

RAIMUND S. WIEDERKEHR

Konzertpianist

Klavier-, Gesangs- und Kompositionsstudium in Zürich, Bern, Schaffhausen, London und Kopenhagen. Als Sänger, Pianist, Kirchenmusiker und Chorleiter tätig.  Seine Kompositionen (Bühnenmusik, Lieder und Kammermusik) wurden in London, Wien, Chur, Schaffhausen und Zürich aufgeführt. Er leitet den Stadtchor Dübendorf, den Noëmi Nadelmann-Chor sowie Konzert pianist bei "Konzerte am Wasser". Als Klavier-und Kammermusiklehrer an der Kantonsschule Stadelhofen angestellt.

ELEONORA EM

Konzertpianistin

Als Tochter koreanischer Eltern in USSR geboren, begann Eleonora Em bereits im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Nach erfolgreichem Studium in der Klasse von Xenia Knorre, Professorin der renommierten Moskauer Konservatorium, setzte Eleonora ihre Ausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Prof. Konstantin Scherbakov fort. Jeweils mit Auszeichnung erhielt sie den „Master of Performance Konzert“ sowie das „Master Solo Performance“ Diplom.

Eleonora ging bei vielen internationalen Klavierwettbewerben in der Schweiz, in Frankreich, Italien und Russland als Preisträgerin hervor. 

Eleonora Em verfolgt eine aktive Konzerttätigkeit, hauptsächlich in der ganzen Schweiz. Neben solistischen Auftritten bilden kammermusikalische Engagements (Accento Musikale), sowie Zusammenarbeit mit Chören und Orchestern (SOKS, Feldmusik Jona), einen wichtigen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit. Ein wichtiges Bestandteil Ihrer Karriere ist der Lehrauftrag an der Kantonsschule Ausserschwyz, Musikschule Freienbach und private Dozententätigkeit.

Sämtliche Zeitungkritiken, aktueller Konzertkalender und detaillierter Lebenslauf kann man auf web Site: www.misseleonorapiano.com herunterladen.

Eleonora.jpg
Noelle.jpg

NOËLLE GRÜEBLER

Violine / Geigerin

Die Schweizer Geigerin Noëlle Grüebler hat sich als gefragte Solistin und Kammermusikerin einen Namen gemacht. „Eine starke Bühnenpräsenz und ein samtener und dennoch agiler Geigenton gehörten bald zu ihren Markenzeichen“ (ZO 2012). Konzerte führten sie über die Schweiz hinaus nach Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowenien, Tschechien, England, Israel, USA und Südamerika in renommierte Konzertsäle wie Tonhalle Zürich, KKL Luzern, Opera Tel Aviv, Regent Hall und St. James Piccadilly in London. Es erfolgten CD-Einspielungen mit Kammermusikwerken von Beethoven, Saint-Saëns, Smetana, Schaeuble und Radecke.

Ihre Studien absolvierte sie hauptsächlich bei Prof. Igor Ozim am Mozarteum in Salzburg und nach Abschluss des Magisterstudiums mit Auszeichnung im Jahre 2006 bei Prof. Itzhak Rashkovsky am Royal College of Music in London. Dort erhielt sie im Juni 2012 ihr Artist Diploma with distinction.

Ihr Spiel wurde mit diversen Preisen an nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet (Prize of the City of Piran, Förderpreis ORPHEUS-Konzerte, Renata Molinari Competition Gstaad, Schweizer Lions Competition, Migros-Kulturprozent u.a.); zuletzt für ihre Interpretation der Beethoven Violinsonate Nr. 3. mit dem Gwyneth George Award 2012, London.

https://www.noelleviolin.com